Die einfache Glasbemessung 


Ingenieur Max Mustermann hatte bisher noch nichts mit Glas zu tun. Nun muss er aber für die Angebotserstellung zu einem Projekt möglichst einfach und übersichtlich die erforderlichen Einzelscheibendicken für eine rechteckige Dreifach-Isolierglasscheibe rechnerisch überschlagen. 

Er versucht sich zuerst an einer Handrechnung und merkt recht schnell, dass er dabei an seine Grenzen stößt: "Mit Verbund? Ohne Verbund? Teilverbund? Isolierglasfaktoren? Charakteristische Kantenlängen? Relative Steifigkeiten? Was, über einhundert Lastfälle? Nein, dafür habe ich 'mal eben schnell' absolut keine Zeit." Er kommt unweigerlich zu dem Schluss: "Eine geeignete Software muss her!" und macht sich auf die Suche nach einem geeigneten Produkt. Schnell wird er fündig und präsentiert seinem Chef eine Auswahl der Programme. Als sein Chef sieht, was die Software, die Herr Mustermann herausgesucht hat, kostet, schlägt er die Hände über dem Kopf zusammen: "Herr Mustermann, das geht nicht. Das ist das erste Mal überhaupt, dass wir eine Überkopfverglasung rechnen sollen - da können wir für einen einzigen Auftrag keine Software für mehrere Tausend Euro anschaffen, tut mir leid!"


Muss es zur Vordimensionierung für den "Standardfall" einer rechteckigen, allseitig linienförmig gelagerten Glasscheibe ein aufwändiges FEM-Programm sein? Nicht unbedingt.


Die kostengünstige Alternative gibt es! Sie heißt

navGlas

 

navGlas ist ein auf Microsoft Office Excel basierendes Bemessungstool für den einfachen Anwendungsfall:

  • Rechteckige Glasscheibe mit allseitig linienförmig gelenkiger Lagerung (Navierlagerung) für den horizontalen und vertikalen Einbau
  • bis zu drei Glaspakete (Außen-, Mittel- und Innenscheibe) können mit jeweils freien Einzelscheibendicken und -materialien definiert werden
  • der isochore Druck im Scheibenzwischenraum (SZR) - je nach Aufbau der Scheibe bis zu zwei SZR möglich - aus klimatischen Bedingungen und Ortshöhendifferenz wird programmintern ermittelt, wobei auch eine manuelle Ortshöhendifferenz eingegeben werden kann
  • Für die Berechnung werden zusätzlich - je nach Scheibenneigung - folgende Lastfälle berücksichtigt: Eigengewicht, Schnee (auch außergewöhnliche Situation "Norddt. Tiefland"), Wind von außen (Druck & Sog), Innendruck (positiv & negativ)
  • Die Berechnung kann nach dem allgemeinen Verfahren (Berechnungstafeln nach Weller/Feldmeier) oder nichtlinear nach prEN 13474-2 erfolgen
  • Der Schubübertragungsfaktor von Verbundsicherheitsglas kann für die Situation "mit Verbund" frei von 0,0 (kein Verbund) bis 1,0 (voller Verbund) definiert werden
  • Alle Eingaben und Ergebnisse über eine zentrale Eingabemaske
  • geplante Erweiterungen: Ausdruckfunktion aller relevanten Eingaben und Ergebnisse, zusätzlicher Lastfall: "bedingte Betretbarkeit" (punktuelle Last)


Preis:   derzeit noch nicht verfügbar


Wenn Sie das Programm erwerben möchten, können Sie uns eine formlose schriftliche Bestellung auf dem Postweg, per Fax oder Email zukommen lassen und wir übersenden Ihnen nach Eingang der Rechnungssumme eine (selbstverständlich virenfreie) funktionale Excel-Datei zu Ihrer freien Verfügung inklusive eines Benutzerhandbuches.


Profitieren Sie von unserem Fachwissen im Glasbau und holen Sie sich eine einfache Hilfe zur Glasbemessung für kleines Geld in Ihr Büro!


WICHTIGER HINWEIS

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (Stand: Juli 2017) befindet sich das Programm noch in der Entwicklung (alpha) und kann noch nicht ausgeliefert werden.

Das Release-Datum wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Voranfragen können jedoch gerne vorgemerkt werden.

"So einfach wie möglich aber nicht einfacher"

- Sir Isaac Newton


 

Kontakt

Robert-Scott-Straße 12

D-95615 Marktredwitz

Fon: +49 (0) 9231 702 803

Fax: +49 (0) 9231 702 804

info@ib-fleischer.de 


direkt zum Kontaktformular